Nachruf - Der TC RW Söllingen trauert um sein Mitglied Bruno Becker

der im Alter von 69 Jahren am 3.11.2011 völlig überraschend verstorben ist. Er spielte viele Jahre sehr erfolgreich in der Herren- und Seniorenmannschaft.
Bruno war weit über die Bezirke bekannt für seine sport-liche Kompetenz, seine Fairness und seine wunderbare Geselligkeit. Wir alle werden Bruno sehr vermissen und ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.
Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Rita, sowie seiner Tochter Anja und Ralf.

Für den Tennisclub: Rainer Veith



Unser Bruno diesen Sommer beim Gitarre spielen

Ein paar Worte...

Sven Bauer:
"Irgendwie muss ich die Tage immer wieder dran denken wie ich mein erstes Tennismatch gegen Bruno gespielt habe, natürlich um 2 Flaschen Wein... und ich hatte mit meinen 17 Jahren nicht den Hauch einer Chance…danach haben wir gleich die 2 Flaschen vernichtet aber Bruno hat mich natürlich eingeladen!!!

Michel Feist:

Kira Scherle:
Noch immer kann ich es nicht fassen, dass unser lieber Bruno nicht mehr da ist! Schon als kleines Mädchen habe ich ihn kennengelernt!
Damals verlebten wir viele Stunden auf dem Tennisplatz! Gerne bin ich nach den Medenspielen unserer Oldies bis zur späten Stunde da geblieben um Bruno bei seinen Gitarrenklängen zuzuhören! Die Stimmung war immer der Hammer! Wenn Bruno, dann noch ein Witz nach dem anderen erzählte, kamen wir aus dem lachen nicht mehr raus! Sein „Gutzelestand“ war mein Lieblingslied! Oh je wie oft, musste er es auf Wunsch von mir singen! :-) Als wir dann zusammen im Urlaub waren, hat Bruno mir gezeigt wie man richtig Ski fährt! Stundenlang bin ich ihm hinterhergefahren! Es war immer toll!
Und gelacht, mein Gott, was habe ich wegen ihm gelacht! Als ich dann älter wurde, war Bruno immer präsent für mich! Oft war er mit Rita bei uns auf dem Campingplatz, wo wir oft bis in die Morgenstunden gesungen haben! Ich erinnere mich gerne daran zurück!
In den letzten Jahren habe ich mit Bruno ab und zu Dienst im Naturfreundehaus gemacht. Diese Sonntage waren für mich was Wunderbares! Mit Werner und Bruno an der Theke wurde es nie langweilig und lustig war es immer! Zu guter letzt war Bruno dieses Jahr zum ersten Mal bei unserem Vereinsausflug dabei! Ganz hinten sind wir gesessen! Und wieder erzählte er seine Witze! Diesen Tag werde ich so schnell nicht vergessen! Am Sonntag bevor er gestorben ist, war er den ganzen Mittag bei uns Im Naturfreundehaus! Er war so gut drauf und hat seine Späße gemacht! Er war mal wieder einer der letzten, der gegangen ist!
Bruno ich werde dich vermissen! Du hinterlässt eine große Lücke bei uns allen! Vergessen werde ich dich nie! Und auch wenn ich keinen Wein mag, ein Schorle trink ich auf dich!
Ruhe in Frieden!